Gabriele Demmel, Heilpraktikerin für Psychotherapie
Gabriele Demmel, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Wer bin ich

geb. 15.07.1973

seit 1997 verheiratet

2 Kinder, bereits von zu Hause ausgezogen

 

meine beruflichen Qualifikationen

 

2008 progressive Muskelrelaxation

2008 autogenes Training

2009 Hypnotherpie Thermedius Institut München

2009 klientenzentrierte Gesprächstherapie nach Carl Rogers

2009 Abschluss als psychologische Beraterin bei der Paracelsus Schule

2009 Amtsartzprüfung beim Gesundheitsamt zur Heilpraktikerin für Psychotherapie

2009 Praxiseröffnung Rosenheim Rudorfferstrasse

2011 EMDR nach Francine Shapiro bei Dunja Habasch in München

2011 Quantenheilung 2-Punkt-Methode 

2014 systemisches Familienstellen nach Bert Hellinger, Traumaaufstellung, Zielaufstellung,

Organisationsaufstellung

 

meine Lebenserfahrung

 

7 Jahre Fachberatung im Handel verschiedene Branchen, hat mir sehr viel Spass gemacht, mich aber nicht erfüllt.

5 Jahre Erziehung meiner Kinder zu Hause und verschiedene Projekte im pädagogischen Bereich, das kam der Sache schon sehr nah.

6 Jahre pädagogische Kinderbetreuung/Hausaufgabenbetreuung in einer Grundschule, das kam der Sache noch näher. ich bewundere Kinder in ihrer Einfachheit Probleme anzugehen und Kontakte zu knüpfen, ich habe im Sand gesessen, Schneebälle geworfen und gebastelt was das Zeug hält.

Seit dem weiss ich wieder, wie anstrengend Hausaufgabe sein kann.

2 Jahre Betreuung psychisch kranker Langzeitarbeitsloser, leider wurde die Maßnahme nicht verlängert, es wurden die Gelder gestrichen. Schade.

seit 2012 arbeite ich stundenweise als Assistentin in der Dialyse in Rosenheim. ich lerne hier sehr viel über das Leben und den Tod, über Hoffnungen, Krankheiten, Ängste, Demenz. ich glaube, ich war nie näher am Leben dran als hier.

 

Warum wurde ich ausgerechnet Heilpraktikerin für Psychotherapie?

Psychologie interessiert mich schon immer. Ich liebe diese Arbeit, ich liebe die Vielfalt der Menschen, die in meine Praxis finden und die Verschiedenartigkeit der Probleme, die sie zu mir führen. Manchmal fühle ich mich wie Sherlock Holmes (eine Romanfigur, die ich sehr schätze), wenn ich auf der Suche nach der Ursache eines Problems bin. Ich freue mich auf sie.

ich muss auch viel lernen, Demut, Wertschätzung, Klarheit, auch die Kunst des Lassens und dass nicht immer alles so geht, wie ich es meine.

 

Ihre Gabriele Demmel

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gabriele Demmel Heilpraktikerin (Psychotherapie)